Ziele

Gestern hatte ich das sogenannte Kerngespräch. Welche Ziele hab ich für mich, was will ich erreichen.

Ja, was hab ich denn für Ziele?

Ich möchte eine gute Hausfrau sein? Gibts dafür vielleicht irgendwie Medikamente? 😀 Also eine Alltagsfamilienstruktur wäre schon super aber ich denke das geht nicht von heute auf morgen weil mich doch oft von der Unlust verleiten lassen habe. Oder habe ich es einfach nicht gelehrt bekommen?

Ich kann mich dran erinnern dass ich immer mitkochen wollte und nicht durfte. Oder ich wurde angemeckert weil ich immer an der Ecke stand und die Wand dann ganz dreckig war 😀 Ich mein wir haben schon zusammen gegessen aber ich kann mich nicht dran erinnern dass ich eine Struktur gelernt bekommen habe. Meine Mutter ist jetzt auch nicht die perfekte Hausfrau und mein Vater ja auch nicht.

Eben, ich hatte Phasen wo ich Lust hatte aufzuräumen aber manchmal hab ich es auch nur in den Schrank gestopft damit ich das Chaos nicht sehen muss. So geht es mit vielen Dingen.

Und dann wäre da noch mein Kaufverhalten. Das dient hauptsächlich zur Bestätigung meines ich´s glaube ich. Wenn ich was bestelle dann gibts erst mal Glücksgefühle, weil ich kann mich oder andere vorerst glücklich machen. Bis dann das Paket kommt und ich irgendwie schlechtes Gewissen bekomme. Aber erst mal, find ich es toll. Warum lass ich mich von dem Glücksgefühl verleiten was eh nicht lange anhält. Und warum mach ich das? Wofür brauche ich diese Bestätigung? Meine Kinder lieben mich so oder so und mein Mann wahrscheinlich auch. Also warum brauch ich es? Kann ich nichts anderes machen?

Aber ich glaube, es ist schon dieses Kindheitstrauma.

Meine Mutter, hatte plötzlich nicht mehr so viel Zeit. 5 Jahre, meines Lebens hatte sie oft Zeit für mich oder eben meine Oma und Opa, die liebten mich. Meine Mutter sicherlich auch aber bei denen war es irgendwie schöner. Ich wurde verwöhnt, sie spielten mit mir oder Opa fuhr mit mir weg, zur Bank oder in eine Katholische Kirche die ich immer so toll fand. Seit dem wir dann bei Mutti´s Lebensgefährten wohnten, ja wir haben auch Unternehmungen gemacht aber bei Oma wars immer toller.

Hoffentlich kann ich das aufarbeiten. Ich mag mich nicht ständig damit rumschlagen. Also wenn ich den Kontakt abbreche wird´s ja auch nicht besser. Ich glaube dann passiert genau das Gegenteil.

Ich werde eventuell einen Brief schreiben und dann mal sehen.

Ich hatte heute so eine Therapie wo man lernt auch mal nein zu sagen und sich abzugrenzen und wer schreibt mir da einer der sein Produkt verkaufen will und ich weis dass ich mir das nicht leisten kann und was mach ich, ich halte ihn hin.. rede es schön, dann und dann werde ich es vielleicht kaufen. Aber jetzt frage ich mich so ein Pulver, wo soll das Gesund sein? Also das Pulver soll mal ein Shake werden.. Ich weis nicht, es ist teuer und nur Geldmacherei oder? Und ich habe nun mal kein Geld. Lieber gehe ich vernünftig einkaufen und koche so wie es mir gefällt, ohne Pulver 😀 So.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.